Ankommen

Schon am 16.5. übernehmen wir die Take Five in Marmaris. Wir kommen gegen 20:30 dort an und finden das Schiff für uns gut vorbereitet. Wir, dass sind neben dem Skipper Sven und dem Coach Olaf auch noch Christoph und Kai. Es wird also eine intensive Woche des Austausches, der Begegnung und der Vertiefung von Führungsfragen.
Noch ist alles ruhig. Die Mannschaft schläft und nur vereinzeltes gezirpe von Vögeln dringt über den Steg zu uns. Hin und wieder ein paar schlurfende Schritte oder der Motor eines Motorrollers von der Straße.
Es gibt einen Ausschreibungstext für diese Woche. Darin heißt es, „Selbstführung + Mitarbeiterführung = Führungskompetenz“. Unterwegs vom Flughafen nach Marmaris, aber auch bereits im Flieger und bei der ersten Begegnung werden hier Andeutungen wahrnehmbar. Felder werden abgesteckt, die Gruppe findet sich, tastet sich aneinander
Das schöne beim Segeln ist die schnelle Nähe zueinander – und gleichzeitig wird sie eine große Herausforderung sein. An Bord kann man sich nicht so leicht ausweichen. Man muß ausloten, was geht, wer benötigt wie viel Raum und wie kann der Raum konstruktiv gestaltet werden. Darüber hinaus bringt das gemächliche Reisen es mit sich, dass Zeit zum Nachdenken bleibt. Gedanken bekommen Raum zur Entwicklung und gestalten sich langsam zu Erfahrungen.
Viele Erwartungen entstehen unbewusst in uns. Diese können wir vielleicht als Fragen formulieren oder drängen sie oft zurück, um ein allzuforderndes Verhalten zu unterbinden. Diese Erwartungen sind abhängig von unserer intrinsischen Motivation und können in ihrer Ursache genauer beschrieben werden. Dazu nutzen wir die MotivationsPotenzialAnalyse MPA. Sie ermöglicht ein sehr stabiles Persönlichkeitsprofil eines Menschen, basierend auf seinen intrinsischen Motivationsausprägungen.
Sie kennen vielleicht das Bild vom Esel, dem man die Möhre vorhält, damit er läuft. Er läuft aber nur, wenn er Hunger hat – oder Appetit. Zum äußeren „Wert Möhre“ kommt also die intrinsische Motivation „Hunger“ oder „Appetit“. Fehlt beides, funktioniert die Motivation des Esels nicht.
Wie viele Hungergefühle kennen wir aber von uns selbst? Und wie stark müssen sie ausgeprägt sein? Wieviel Bedarf haben Sie an Anerkennung? Wie stark wollen Sie Neues Wissen oder wie groß ist ihr Entscheidungshunger?
Wissenschaftlich hat man festgestellt, dass es zu jedem Grundmotiv einen Gegenspieler gibt. Je nachdem, wie stark dieser im Verhältnis zu seinem Partner ausgeprägt ist, entsteht in uns eine einseitige Charakterstärke, ein Ambivalenzgefühl oder nur ein schwacher Antrieb.
Wenn wir uns der Ausprägung der inzwischen bekannten 13 Motivkategorien mit ihren jeweils zwei Motivpartnern bewusst werden, können wir ganz anders unser Selbstbild mit dem Fremdbild abgleichen. Wir können plötzlich erkennen, warum wir mit bestimmten Menschen eher Konflikte haben und mit anderen weniger. Wir können bewusst nachspüren, wo wir uns innerlich verbiegen, und wie wir zu mehr Authentizität kommen können. Wir können Achtsamkeit für uns selbst entwickeln und dadurch authentischer, wertschätzender und individueller führen. Daher wird die Auseinandersetzung mit der MPA ein wesentlicher Bestandteil werden und uns helfen, persönliche Führungsschwächen zu erkunden und neue Möglichkeiten zu entdecken.
Eine Reise zu uns selbst – unseren Motiven und Werten. An Bord eines 44 Fuß langen Schiffes. Das örtliche Ziel ist klar: Am Freitag müssen wir in Göcek um 15:00 Uhr eingelaufen sein.
Doch bevor wir die Leinen los werfen, wird heute Proviant gekauft, an Bord verstaut und eine ausführliche Einweisung ins Schiff gemacht. Denn über allem Abenteuer steht die Verantwortung für die Sicherheit und die Ge
image

sundheit der Crew – auch wenn das Wetter keine großen Gefahren vermuten lässt – für Nichtsegler ist solch ein erster Törn sicherlich eine Herausforderung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s