Seekrank

Während des Frühstücks entscheidet die Crew den aufbrisenden über Mittag zu Segeln. Es bleibt also genügend Zeit zum Schwimmen und einige Einzelgespräche zur MPA.

Um 13h legen wir ab, Kurs in den Golf von Fethiye. Der Wind kommt mit 18 Knoten aus SSW, nach einer guten Stunde wissen wir – nicht alle sind seefest.

Am Festland zieht ein Gewitter auf, wir fahren eine Wende und nehmen einen ruhigeren Kurs zurück. Kurz vor dem heftigen Regen, machen wir in der sehr geschützten Bucht Kapi Creek fest.

Das Anlegemanöver läuft perfekt und alle haben sich ein Bier verdient.

Zum Tagesabschluss wird im Team über die neue Situation gesprochen und wie weitere Routenoptionen aussehen könnten.

Der Regen trommelt auf das Deck, aber irgendwie ist es gemütlich – morgen wird es wieder schön 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s