Angekommen – Eingewiesen

image

Jede Reise beginnt mit er Ankunft am Zielort. Bis dahin hat sich im Small-Talk einiges geklärt, man lernt sich kennen, beschnuppert sich, sucht Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
Doch auch der Ort braucht ein Ankommen. Ein sich kennenlernen, sich orientieren, sich umschauen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es langsam los. Das Logbuch ist verteilt und mehrfach wurden verschiedene notwendige und zu erledigende Themen angesprochen. Die Crew ist motiviert und dennoch gelassen. Das unterscheidet sie wohl von einer neuen Position in einem Unternehmen. Doch woher kommt eigentlich der Stress im Beginn einer neuen Anstellung?
Es sind die Erwartungen an sich selbst und die unterstellten Erwartungen der anderen an einen selbst. Bei dieser Reise können wir zu Beginn erleben, wie wir diese Erwartungen erst langsam aufsuchen und aufspüren. Wir wecken Interesse, vergeben Ämter und Aufgaben. Eine dieser Aufgaben ist die gegenseitige Einweisung in die Bord-Situation: Technische Hinweise sind dem entsprechenden Teil des Bordbuches zu entnehmen.
Doch die Umgebung trügt. Es wirkt gemütlich und doch kann beobachtet werden, wie das „Nicht-ernst-nehmen“ der Aufgabe gleich zu niedriger Konzentration führt. Wenn der Einweisende seinen Part einfach nur abliest, und sich vorher nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat, entsteht ein Vakuum in der gemeinsamen Denkbewegung: Der Einweiser spricht und entwickelt dabei erst seine Gedanken. Der Zuhörende erwartet jedoch etwas fertigeres, verbundeneres, konkreteres.
Eine neue Position hat immer etwas mit Ankommen zu tun. Ob wir das Ankommen mit den bereits angekommenen teilen, oder für uns selbst nachvollziehen ist unsere erste Führungsentscheidung. Die Wachheit zu besitzen, dieses Spannungsfeld oder Interessen-Feld wahrzunehmen und gestaltend darin zu arbeiten, entscheidet über die weitere Führungsentwicklung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s